Preview

Schaut mal vorbei...

So langsam entsteht der Webauftrit des WBWF. Was sich dahinter verbirgt könnt ihr sehen wenn ihr dem folgenden Link folgt:

 

http:// www.wbwf.de

 

Viel Spass beim stöbern.

Neue Filme !!!

...und Ihr müsst unbedingt guggen wie es weiter geht...

Auf unserer Wiese ist dubioses Getier aufgetaucht, der Flugzeugpool wurde erweitert. Hier gehts zu den VIdeos.

Mal wieder ein Update...

Neues aus der Modellbauwerkstatt

Nach sehr langer Suche und einigen verworfener Gedanken ist mein Einstieg in die Segelflugwelt geschafft. Meine neuer Flieger ist da. Die Wahl viel nun letztendlich auf den Macchiato von Schmierer Modellbau (Hersteller schein Valenta zu sein). Nach kurzer Wartezeit kam der Anruf von Jürgen und ich konnte abholen.

Wir haben Jürgens Anwesen direkt mit 3 Mann gestürmt und uns nett unterhalten. Unglaublich was da so alles rummsteht

 

Denn nachträglichen Baubericht könnt ihr unter dem folgenden Link nachlesen. Baubericht

Macchiato - Voll GFK
Macchiato - Voll GFK

OK Fakten. Das gute Stück ist aus Voll GFK und hat eine Spannweite von 2,9 Metern. Ich wählte die E-Version mit Kreuzleitwerk. Ausstattet wird der Segle mit 6x Futaba 3150, Jeti Duplex 8 Kanal Empfänger, Kontronik 500er mit 6:1 Getriebe sowie dem passenden Kontronik Regler. Befeuert wird der Antrieb mit 4S 3000 mAh Lipo. Als Latte kommt eine 16,5 x 10 mit Freudentaler Spinner zum Einsatz. Das sind fast 40cm Durchmesser.

Fun

Das musste ich einfach los werden ...

OK, das ist natürlich schon ein heftiger Brummer, so ein Smart. Einen entsprechenden Parkplatz erwate ich einfach.

Guggsch du das Detailbild...

Airborne...

Der Erstflug war erfolgreich

Trotz extrem wiedriger Wetterbedingungen war der Bronco eine erfolgreicher Erstflug geglückt. Mehr Text und Bildmateriel unter Modellbauprojekte.

 

Klick!!!

Design geändert

Das optische Erscheinungsbild angepasst

Ja Hallo erst mal...

ich weis jetzt nicht ob du es schon gesehen hast, aber das Design der Seite ist neu. Die Änderung wurde notwendig, da ich keine weiteren Menuepunkte in der Kopfzeile einbauen konnte. Mals schauen ob das hier nun besser wird.

 

Viele Grüße

Achim

Holm und Rippenbruch für 2012

Auf den Wiesen rennt aber auch ein Gesocks rum....

Der Herbst und somit das schlechte Wetter kommt immer näher

Was tun bei Regen und kühlen Temperaturen? Die Antwort lautet Mini-Z

Kyosho Mini Z
Kyosho Mini Z

Ü-40 Basteln am Sonntag. Wir bauen uns eine Mini Z Rennbahn. Ein paar Verlegeplatten, Leim, einen Fetzen Papier und schon gehts los. Nach 4 Stunden Arbeit war dann die Strecke auf einer Fläche von ca. 6x 3 Meter fertig. Die reine Pistenlänge liegt bei ca. 24,5 Meter. Als Strassenbelag haben wir uns für Acrylfarbe mit Quarzsandzuschlag entschieden. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist wird sich noch zeigen.

 

Mehr dazu hier

Mustang P-51D

1600mm Spannweite, Einziehfahrwerk, Landeklappen

hier sollte ein Bild sein
Mustang P-51D

Ich hab mir wieder mal was gegönnt. Nachdem ich meinen Multiplex Acromaster sowie einen Hughes 500 Rumpf in Ebay verkauft bekommen habe, musste ein neues Projekt ins Haus. Nach langer Überlegung entschied ich mich für die Mustang P-51D von Staufenbiel (Hersteller Starmax).

 

Heute abend werde ich weiter berichten, wenn der Erstflug vorbei ist. Mal sehen ob ich mit einem Flieger oder mit einem Fall für den Gelbe Sack zurück komme...

 

Der Erstflug war erfolgreich. Die Landungen suboptimal. Die erste Landung (zu sehen im Video) hab ich mit dem Wind versucht. Wer macht auch so was, grummel. Natürlich zu wenig Schleppgas stehen gehabt und ins Gras gerummst. Die Mustang hat das aber ohne Schäden weggesteckt. Die späteren Landung gegen den Wind, leider meine Problemrichtung, waren dann etwas besser. Naja muss mich an die Masse von 2,3 kg erst gewöhnen. Meine kleinere Corsair F4U ist da doch ein Leichtgewicht dagegen.

 

Fazit der ersten Flüge:

Der Vogel ist nicht schlecht. Das Fahrwerk muss man sich aber noch genauer anschauen, da scheint ein Problem zu sein. Nach der Analyse werde ich berichten.

 

Achja, hier noch der Link zum Video.

 

Und hier gibts Bilder.

Tragschrauber - update

Witziges Depronmodell nach einem FMT Bauplan

So jetzt hat es mich entgültig erwischt, der Bastelvirus hat mich in seiner Gewalt. Wildes Depron schnitzen. Klebrige UHU Por Finger. T-Shirt mit Sekundenkleber eingesaut...

 

Ein kleiner Flieger sollte es wedern, so für zwischendurch. Und was ist es geworden? Ein Tragschrauber! Nur für diejenigen, die nicht wissen was das genau ist. Es handelt sich eigentlich um ein Flugzeug, bei dem die Tragfläche durch einen Passiven Rotor ersetzt wurde. Passiv deswegen, weil der Rotor nur durch die Vorwärtsbewegung des Modells in Rotation  versetzt wird. Der Antrieb des Modells ist mit einem normalen Propeller versehen. In meinem Fall einen Brushlessantrieb, an einer 2S 350mAh Lipozelle.

Als weitere Besonderheit hat sich der Entwickler ein Zweirotor System ausgedacht. Die beiden Rotoren sind an einer Hilfskonstruktion etwa 25cm links und rechts am Rumpf angebracht.

Gesteuert wird über Seitenruder und Höhenruder sowei Motordrehzahl.

 

Der Bau ging flott und nicht all zu komplex von der Hand. Es sind aber auch nur wenige Teile, die erstellt und eben dann verklebt werden müssen. Wenn alles soweit passt, dann hat man ein nicht alltägliches Fliegerchen das ca. 150g auf die Wage bringt.

 

Der Erstflug....war nicht so der Bringer...wusch und ab in die Wiese...geflogen bin ich nicht wirklich. Man lernt aber schnell, ohne Anströmung drehen die Rotoren nicht und ergo gibts keinen Auftrieb. Also probieren wie schnell und wie weit man rollen muss. Der ca. 6 Anlauf brachte dann das ersehnte Abheben. Und siehe da, das Ding fliegt. Da es leicht windete musste auch heftig an den Küppeln gehebelt werden.

 

Landen war jetzt nicht wirklich spektakulär. Leicht Gas rausnehem und einschweben. Den Sinkflug vorsichtig über die Motordrehzahl steuern. Fertig.

 

Das böse Ende war dann eine gebrochene Rotorhalterung im Flug. Ohne Vorwarnung klappte einer der Rotoren weg und das gute Stück viel vom Himmel. Bei einem Gewicht von gerademal 150g war aber am Boden kein Krater zu sehen. Der Flieger hat es einfach weggesteckt. Konstruktiv habe ich an der Stelle eine Verstärkung aus Depronstreifen und eine Lage Glasmmatte am Unterzug.

 

Update:

 

Tragschrauber ist nicht mehr. Das Konzept ist sicherlich witzig, aber mir persönlich brachte es nicht den ultimativen Spass.

OK, was tun? Cutter gesucht und wieder losgeschnitzt. Ratzfatz eine Tragfläche gefaltet, natürlich mit Querrudern, den Rumpf etwas modifiziert und fertig. Das Wetter war für den Erstflug nicht wirklich geeignet. Also erstmal warten. Als dann das Wetter passte, war der Erstflug absolut unspektakulär. Das Grinsen wollte irgenwie nicht mehr aus meinem Gesicht. Und wieder bestätigt sich folgende Weisheit:

 

Alles fliegt .... irgendwie.

 

Kurz zur Konstruktion. Ich habe nach dem Bau der Tragfläche eine Wortschöpfung entwickelt, das sogenante Dreisatzflugzeug. Der Hintergrund war, ich habe keine Ahnung vom Bau einer Tragfläche. Lauter offene Fragen: Wie Breit, wie Tief, usw. Was tun?

Man nehme eine funktionierende Tragfläche und rechne sich über den Dreisatz die benötigten Parameter aus. In diesem Fall hat das soweit gepasst. Bei grösseren Projekten, ich rede hier von kleiner als 60cm Spannweite, rate ich davon dringend ab. Bei Windstille ist das ein klasse Fliegerchen zum gemütlichen bis erstaunlich rasentem Cruisen.

Leider habe ich bei der letzten Landung die Piste verfehlt, so dass ich am Motorspant nochmal bei muss. Ein Riss hat sich gebildet, der auf der Flugwiese nicht geflickt werden konnte. Ich werd mal sehen, ob ich das Projekt noch weiter führe. Eine schöne Dreiseitenansicht einer Cessna hätte ich gerade gefunden. Und um das Wortspiel weiter zu führen, mit einer Dreiseitenansicht könnte man das Dreisatzflugzeug bestimmt optisch noch schöner bauen. Aber wie gesagt, mal sehen...

Update

Die Fluggerätestatistik ist umgezogen

Diese Rubrik hat eine eigeneSeite bekommen.

Hier der Link

Info

Neuerung Startseite

Um die Startseite etwas übersichtlicher zu gestalten, werde ich von Zeit zu Zeit Artikel in das Archiv verschieben. Nicht wichtige Threads werden entfernt.