Align T-Rex 600

So endlich finde ich die Zeit zum 600er auch ein paar Sätze zu schreiben. Wobei der 600er in der Heliscene ausreichend bekannt ist. Wie an anderer Stelle geschrieben handelt es sich um die alte Version ohne Starrantrieb, was an der Flugleistung mit meinen Kenntnissen nicht zu bemerken ist. Der Rex wurder aus Hong Kong importiert, da der Dollarkurs zu diesem Zeitpunkt extrem im Keller war. Der Händler hat dadurch einen super Preis, der auch nach den zu erwartenden Zollgebühren und sonstigen Steuern ein deutliches unter dem in Deutschland lag. Ich werde eventuell hier einen Ratgeber zum Thema Import erstellen, da im Web sehr viele Vermutungen und Schlimmeres kursiert.

 

Von Vorn

Der Baukasten wurde mit allem notwendigen Zubehör (Servos, Kreisel, Akkus und Tuning) gekauft. Die Montage verlief wie erwartet ohne Probleme. Wie bei meinen anderen Align Modellen, die ich aufgebaut habe, war nie eine Nacharbeit notwendig. Die englische Anleitung war auch kein Problem. Ein paar Brocken technisches English sollte man aber schon beherrschen. Die Bilder in der Anleitung sind aber ausreichend. Den Punkten mit einem ! sollte man Beachtung schenken und ggf. 2x lesen. Die Qualität der der Servos sind in Ordnung. Ebenso der Gyro, Orginal GY 401 halt ohne Robbe Aufdruck. Aber wen störts. Hier muss ich sagen, das ich mit der englischen Anleitung wahrscheinlich nicht weit gekommen wäre. In der Werkstatt, sauber abgelegt im Anleitungen Ordner, war die deutsche Version. Die Akkus haben erstaunlich lange gehalten sind aber jetzt im Mai 2010 als dubios abgelegt. Neue sind bestellt und ich warte noch darauf.

 

Einfliegen und Flugleistung

Auch hier keine Besonderheiten. Sauberes Bauen und Voreinstellen in der Werksatt voraus gesetzt. Der Versatz im Blattspurlauf war minimal und auch schnell passend eingestellt. Gyro und Heckrotor war dann eine Sache von 10 min. Schön wenn man den Standart Parametern vertrauen kann.

 

Eine Anmerkung zum Thema Hauptrotorkopf

Heufig lese ich das es zu Probleme mit den Gestängen und dadurch zu Einschränkungen in den maximalen Steuerwegen kommen kann. Dies kann ich so nicht bestätigen. Wenn man sich an die Anleitung hält und exakt die Gestängelängen einstellt, dann sind die maximalen Steuerwege ohne Probleme realisierbar. Dazu stimmt der Blattspurlauf meist auch schon fast exakt. In meinem Fall waren nur max 1/2 Umdrehungen an den Gestängen notwendig.

Info

Neuerung Startseite

Um die Startseite etwas übersichtlicher zu gestalten, werde ich von Zeit zu Zeit Artikel in das Archiv verschieben. Nicht wichtige Threads werden entfernt.